PRODUKTE ZUM

ENTSÄUERN / ENTGIFTEN / ENTSCHLACKEN                   

WIE KOMMT ES ZUR ÜBERSÄUERUNG UNSERES ORGANISMUS?

Wir Menschen unterliegen den Naturgesetzen. Über Jahrmillionen haben wir uns der Natur folgend entwickelt und uns an sie angepasst. 
Die lebendige Natur lieferte uns im Überfluss alle Nährstoffe, die wir für unsere Gesundheit brauchten. Schädliches gab es kaum und die wenigen Schadstoffe, die in den Körper gelangen, konnten ohne Probleme wieder ausgeschieden werden. 

 

Innerhalb von nur wenigen Jahrzehnten haben wir uns dank oder "fluch" der modernen Technik und des vermeintlichen Fortschritts drastisch von der Natur entfernt.

Unsere ursprünglich basenüberschüssigen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten haben sich in säureüberschüssige umgekehrt. Es fallen übermässig viele Säuren und Gifte an, denn heute verzehren wir z.B. zu viel tierisches Eiweiss, zu viele verarbeitete Fette, zu viele Fertigprodukte mit Zusatzstoffen, zu viel Salz und Zucker, zu viele Weissmehlprodukte usw.

Zudem bewegen wir uns im Vergleich zu früher viel weniger, oder wir betreiben extremen Sport. Beides übersäuert den Organismus. 
Viele Menschen leiden unter beruflichem und privatem Dauerstress. Auch die Umweltbelastungen nehmen zu. 

 

Auf Dauer sind unsere Puffersysteme und Ausscheidungsorgane mit der Flut von Säuren und giften überfordert. Unser Organismus wurde mit verschiedenen Puffersystemen ausgerüstet um zum Beispiel den pH-Wert des Blutes aufrecht erhalten zu können.
Zudem verfügt unser Organismus über verschiedene Ausscheidungsorgane wie Nieren, Darm und Lunge, sowie die Haut (welche unser grösstes Ausscheidungsorgan ist) und die Schleimhäute, worüber Säuren und Gifte bis zu einem gewissen Masse ausgeschieden werden können. Aber die vorhandenen Kapazitäten reichen bei der heutigen Belastung oft nicht aus, so dass sich saure Schadstoffe im Körper ansammeln.

 

WAS IST DIE FOLGE VON ÜBERSÄUERUNG?

Die Zivilisationskrankheiten wie Rheuma, Gicht, Cellulite, offene Beine, Übergewicht etc. in unserer modernen Zeit sind oft durch eine Überbelastung des Stoffwechsels mit Schadstoffen, sowie Stress und falsche Ernährung verursacht. Der Körper ist übersäuert und versucht dies mit "Raubbau" an unserem Körper auszugleichen. Es kommt zu Ablagerungen von Schlacken. 
Diese erfolgt zunächst im Fettgewebe, dann im Bindegewebe und in der Muskulatur. Sind diese "Deponien" gefüllt, kommt es zu weiteren Ablagerungen in den Gelenken, den Aderwänden und den Nieren, in der Harn- und Gallenblase, später auch in Organen und schliesslich im Gehirn und Herzen. Die Sauerstoffversorgung unserer Zellen ist nicht mehr optimal gewährleistet. Die Folge daraus: wir fühlen uns müde, abgeschlagen und unser Körper wird krank.

 

 

WAS KANN ICH DAGEGEN TUN?

Gesundheit des Körpers bedeutet Säure- Gift- und Schlackenfreiheit der Zellen, des Gewebes und der Organe bei gleichzeitig gut gefülltem Mineral- und Vitalstoffdepots.

Diese kann durch eine Entsäuerungskur des Körpers mit Ernährungsumstellung und/oder ausleitenden Körperbehandlungen (siehe Rubrik Entschlackungs-Massagen) erlangt werden. Der Körper wird entlastet und muss sich während der Kur nicht mit zusätzlichen Säuren und Schlacken abmühen. Der gesamte Organismus wird entschlackt und entgiftet.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten

Ob Massagen, Packungen, Bäder oder Wickel: Basische Anwendungen verschaffen der Haut und dem Organismus ein Ventil, um die im Gewebe gespeicherten Schadstoffe auszuscheiden.

 

Schöne und gesunde Haut durch Säure-Basen-Balance
Schöne und gesunde Haut durch Säure-Basen-Balance